Deutsch
English
Русский
Logo IZKF

Rückkehrer-Programm

Besprechung

Das Rückkehrer-Programm ergänzt das bestehende Förderportfolio des IZKF um die gezielte Förderung von Mobilität und Wissenstransfer in der Wissenschaft durch die Schaffung von geeigneten Strukturen für die Rückkehrer.
Es soll somit auch ein Anreiz für den medizinischen Nachwuchs geschaffen werden, ihre Forschungserfahrungen mit einem Auslandsaufenthalt zu ergänzen und geeignete Strukturen für eine Rückkehr zur Verfügung zu stellen.

Mit einer Förderung im Rückkehrer-Programm soll hoch qualifiziertem wissenschaftlichen Forschungsnachwuchs aus dem Ausland, mit Heimatland Deutschland, die Möglichkeit geboten werden, mit einem Start-Paket die Voraussetzungen zu schaffen, ein eigenes Forschungsvorhaben mit einer eigenen Gruppe zu realisieren und sich damit weiter zu qualifizieren.

Wer kann sich bewerben?

  • Medizinerinnen und Mediziner mit Heimatland Deutschland, die zur Zeit der Bewerbung im Ausland tätig sind (mit besonderer Begründung nicht länger als 6 Monate wieder zurück in Deutschland).

  • die Antragstellerin / der Antragsteller muss vor Ort im Klinikumshaushalt angesiedelt sein bzw. werden (Haushalt 1518)

Was wird gefördert?

  • Das Förderpaket enthält ein Fördervolumen bis max. 100.000 Euro mit Kalkulation der Sach- und Personalmittel (einschließlich Finanzierung der eigenen Stelle) und einer flexiblen Laufzeit von i.d.R. nicht länger als einem Jahr.

  • Eine Verlängerung ist nicht vorgesehen.

Was brauche ich für die Antragstellung?

  • ein Unterstützungsschreiben des hiesigen Klinikdirektors/Institutsleiters
  • einen formlosen Antrag mit Projektbeschreibung und einer Darstellung der beantragten Mittel

Wann kann ich einen Antrag stellen?

  • Zur Zeit der Bewerbung sollte der Antragsteller im Ausland tätig sein (mit besonderer Begründung nicht länger als 6 Monate wieder zurück in Deutschland)
  • Die wissenschaftliche Tätigkeit im Ausland sollte mind. 12 Monate betragen
  • Die Antragstellung ist nicht an einen Ausschreibungszeitraum gebunden und daher jederzeit möglich.

Auswahlverfahren

  • Antragstellung
  • Interne Begutachtung
  • Vorstandsempfehlung an Beiratsvorsitzenden
  • Entscheidung nach Zustimmung des Beirats

Auswahlkriterien

  • Wissenschaftliche Qualifikation
    • des Antragstellers
    • des Rückkehrer-Projektes
  • Motivation und Karriereplanung
  • Transfer von Wissen / Eignung der Würzburger Arbeitsgruppe
  • Umsetzbarkeit

Berichterstattung

Nach Ablauf des Projektes muss eine detaillierte Berichterstattung erfolgen. 

  • schriftlich nach Ablauf der Förderung
  • öffentliche Präsentation und Bericht „IZKF-Retreat“
  • Darstellung der Einzelförderung im IZKF-Jahresbericht

Ansprechpartnerinnen

Maike Fecher, Tel. 0931-201-56432, E-Mail: fecher_m@ukw.de
Claudia Elsner-Kunze, Tel.0931-201-56433, E-Mail: elsner_c@ukw.de

IZKF-Geschäftsstelle
Haus D21/1.OG
Josef-Schneider-Straße 2
97080 Würzburg