Rotationsprogramm

Die effektive Umsetzung und Weiterführung klinischer Forschungsansätze scheitert in der Realität nach Beginn und Eintritt in die klinische Tätigkeit. Ein Grund dafür sind die fehlenden Möglichkeiten zur Freistellung von den Aufgaben der Krankenversorgung.

Beim IZKF können Rotationsstellen zur vorübergehenden Freistellung wissenschaftlicher MitarbeiterInnen für die Forschung beantragt werden, in der Regel für einen Zeitraum von 6-12 Monaten.

Das Rotationsprogramm richtet sich an junge forschungsinteressierte und derzeit klinisch tätige Ärztinnen und Ärzte. Ihnen wird im Rahmen der Rotation die Möglichkeit geboten, für einen begrenzten Zeitraum von der Kliniktätigkeit entbunden zu werden, um ein eigenes thematisch und zeitlich abgegrenztes Forschungsprojekt zu bearbeiten.

Aktuelle Ausschreibung von Rotationsstellen

Bis zum 26. April 2018 ist es möglich, einen Antrag für eine Rotationsstelle im IZKF zu stellen. 

Wichtig!
Bitte halten Sie sich den 18. und 19. Juni 2018 für die Präsentation Ihres Antrags frei. Das genaue Datum geben wir rechtzeitig bekannt.
Um den Begutachtungsprozess bestmöglich vorzubereiten, bitten wir um eine kurze unverbindliche Information per E-Mail an Frau Claudia Elsner-Kunze, sofern eine Antragstellung im Programm geplant ist.

Wer kann einen Antrag stellen?

Junge MedizinerInnen (sowie ZahnmedizinerInnen) mit Staatsexamen und abgeschlossener medizinischer Promotion (äquivalent gilt die eingereichte Doktorarbeit mit Zustimmung der Doktormutter/ des Doktorvaters). Darüber hinaus müssen die AntragstellerInnen MitarbeiterInnen im Haushalt 1518 (Klinikum) sein.

Leistungen

Die Freistellung erfolgt über einen Zeitraum von 6-12 Monaten.
Gefördert werden Rotationsstellen i.d.R. nach Ärztevergütung (TV-Ä).

  • Teilnahme an Sonderprogrammen (Dienstreisen, Publikationspool etc.) erfolgt im Rahmen der geltenden Regelungen.
  • Es erfolgt keine Finanzierung von Verbrauchsmaterial und Geräten (die Klinikleitung bestätigt, dass die für das Vorhaben benötigte Ausstattung bereitsteht).

Begutachtung und Begutachtungskriterien

Die Begutachtung erfolgt durch den Vorstand des IZKF nach folgenden Kriterien:

  • Wissenschaftliche Qualifikation der Antragstellerin/ des Antragsstellers
  • Wissenschaftliche Relevanz des mit der Rotation geplanten Forschungsvorhabens
  • Durchführbarkeit des Vorhabens im geplanten Zeitraum und Übereinstimmung mit der Karriereplanung/Motivation der Antragstellerin/ des Antragstellers

Wie kann ich einen Antrag stellen?

Die Antragstellung erfolgt schrifltich. 

Eine Übersicht der benötigten Dokumente finden Sie  hier:

Anschließend senden Sie uns bitte das Antragsformular je einmal als

  • Worddokument
  • alle Unterlagen inklusive des Antragsformulars in einem Gesamt-PDF per E-Mail an elsner_c@ukw.de
  • eine Ausfertigung im Original per Post.

Berichterstattung

Nach Ablauf des Projektes muss i. d. R. innerhalb eines Zeitraums von 3 Monaten eine detaillierte Berichterstattung erfolgen. Sie werden dazu kurzfristig von der Geschäftsstelle aufgefordert. 

Ansprechpartnerin

Claudia Elsner-Kunze, Tel.0931-201-56433, E-Mail: elsner_c@ukw.de

Interdisziplinäres Zentrum für Klinische Forschung (IZKF)
Gebäude D16/ 1. OG/ Zimmer 257
Josef-Schneider-Straße 2-6
97080 Würzburg