Deutsch
English
Русский

IZKF-Projekt Z-3/2

Projekttitel:

Dysregulation der endothelialen Barrierefunktion bei Sepsis

Projektleiter:

Dr. Nicolas Schlegel

Chirurgische Klinik I

Laufzeit:

15.04.2008 - 01.01.2010

Abstract:

Das Eindringen bakterieller Zellwandbestandteile wie Lipolysaccharid (LPS) in die Blutbahn spielt eine wesentliche Rolle in der Pathogenese der Sepsis. In Folge der systemischen Inflammation kann es zum Zusammenbruch der Endothelbarriere kommen. Die daraus resultierenden Mikrozirkulationsstörungen tragen wesentlich zur hohen Sepsismortalität bei. Obwohl zahlreiche Mechanismen vorgeschlagen sind, ist die genaue Regulation der LPS-induzierten Reaktionen im Endothel noch immer ungeklärt. Es ist bekannt, dass bei Entzündungsprozessen Lücken im Endothelverband entstehen, die durch ein Auseinanderweichen der jeweiligen Adhäsionsproteine der Tight- junctions und der Adhärenskontakte bedingt sind. Da diese über Adapterproteine am Zytoskelett verankert sind, sind dynamische Prozesse im Actin-Zytoskelett für die Regulation der Endothelbarriere entscheidend. Ziel unserer in-vitro und in-vivo Untersuchungen ist es, durch die Charakterisierung insbesondere der Rolle der Rho-GTPasen Rac 1 und Rho A die Mechanismen zu untersuchen, die zum Zusammenbruch der Endothelbarriere während einer LPS-induzierten Sepsis führen.