Deutsch
English
Русский

IZKF-Projekt Z-3/15

Projekttitel:

Therapie maligner Lymphome mit natürlichen Antikörpern

Projektleiter:

Dr. med. Leo Rasche

Medizinische Klinik II

Wissenschaftlicher Mentor

Prof. Dr. med. Max Topp

Medizinische Klinik II

Gastgebende Abteilung / Institut

Medizinische Klinik II

Laufzeit:

01.07.2010 - 30.06.2012

Abstract:

Tumorspezifisch veränderte Strukturen der Glykokalyx (sog. Carboneoepitope) stellen eine neue Klasse von Zielstrukturen für therapeutische Ansätze in der Onkologie dar. Während für epithelale Malignome bereits eine Reihe tumorspezifisch veränderter Carbohydrate identifiziert worden sind und erste therapeutische Ansätze in präklinischen und klinischen Studien evaluiert werden, sind hämatologische Neoplasien bisher nicht untersucht worden. In der angestrebten Studie sollen sieben humane Antikörper, die spezifisch mit Karzinom assoziierten Carbohydraten reagieren, hinsichtlich ihrer Bindung an hämatologische Tumorzellen untersucht werden. Darüber hinaus sollen mit Hilfe der Hybridoma Technologie neue Antikörper aus Patienten mit hämatologischen Grunderkrankungen identifiziert und isoliert werden. Dabei soll der Fokus auf Patienten gelegt werden, die eine allogene Stammzelltransplantation durchlaufen haben, da dieses Setting in Vergangenheit bereits zahlreiche neue Targets hervorbrachte. Langfristig sollen die Ergebnisse der Studie dazu führen, neue Antikörper in Phase I Studien testen zu können, um bestenfalls die Situation für Tumorpatienten in Zukunft verbessern zu können.